whitewhitewedding Hochzeitsfotografie-blog

whitewhitewedding Hochzeitsfotografie-blog

Dieser Blog

dient der Information über Hochzeitsfotografie, Fotografie allgemein und der Unterhaltung und Information meiner Kunden und Freunde

Ein Tag am Brocken

PersönlichesPosted by Roland Kölzer Wed, July 17, 2013 01:29:00
Schönes Wetter, ein paar Tage Urlaub und am Montagmorgen noch nix vor: da dachte ich, dass der Brocken im Harz ein lohnendes Ziel wäre.

Also rein ins Auto und bis Schierke zur Brockenstraße gefahren. Ab da gings zu Fuss:


Noch 10km, allerdings auf der Straße...

Durch's Eckerloch, der steile Aufstieg, lediglich knapp über 5km lang:



Schönheiten am Wegesrand, Fingerhut:

Noch ist der Wald richtig grün:

Der Rest des Weges führt wieder über die Brockenstraße, da trifft man dann die Familien, die den leichteren Aufstieg genommen haben:

Dann wird der Wald auch etwas lichter und es ragt viel Totholz (Borkenkäfer) heraus:

An der letzten Biegung unterhalb des Gipfels (ehemalige Knochenbrecherkurve) steht eine Hütte mit Karte:

Blick von knapp unterhalb des Gipfels (ca. 1000m üNN) zur Wurmberg-Sprungschanze:

Das Schloss in Wernigerode:

Wernigerode von oben:

Sendeanlage:

Trotz Ferien war der Brocken nicht überlaufen, es waren vor allem Familien mit Kindern unterwegs:


Blick in Richtung Torfhaus mit den 3 Antennenmasten, im Vordergrund der unbewirtschaftete Teil des Brockengartens (Naturschutzfläche):

Blick am Brockenmuseum vorbei Richtung Hannover (leider "nur" ca. 35km Sicht):

"Trotz" Sonnenschein, ungemeine 15 Grad im Schatten:

"Kunst" am Rückweg über die alte Bobbahn:

Miniwasserfälle säumen den Weg:

Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht:

Mein Fazit: eine lohnenswerte Anstrengung, mein Aufstieg über das Eckerloch vom Parkplatz direkt unterhalb des Berufsbildungswerkes (Brockenstraße) habe ich in 1h:28min geschafft, der Abstieg über Brockenstraße und alte Bobbahn in 1h:44min.

Mein Aufenthalt dauerte ca. 2 Stunden (Gipfelumrundung und Essen), das Brockenmuseum habe ich mir gespart, obwohl es sehr interessant schien.

  • Comments(0)